Suchergebnisse

Wechseln zu: Navigation, Suche
  • …in Moskau, April 1937 Kämpfer in d. Internationalen Brigaden in Spanien, verwundet, Lazarettaufenthalt in Spanien u. Frankreich, Rückkehr in d. UdSSR, meldet
    2 KB (275 Wörter) - 15:49, 5. Mär. 2017
  • …in Neheim/Ruhr, April 1940 RAD, Dez. 1940 Wehrmacht, am 27.10.1341 schwer verwundet in sowj. Kgf. geraten, Nov. 1943 Antifa-Schule Wjasniki b. Gorki, April 194
    938 Bytes (110 Wörter) - 15:49, 5. Mär. 2017
  • [[Kategorie:Verwundet]]
    597 Bytes (64 Wörter) - 15:49, 5. Mär. 2017
  • …ppe der NKFD, Einsatz im August 1944 als Partisan und Aufklärer, mehrfach verwundet
    949 Bytes (105 Wörter) - 15:49, 5. Mär. 2017
  • …gierung als Frontbevollmächtigter des NKFD an die Ukrainische Front, 1944 verwundet, [[Kategorie:verwundet]]
    1 KB (125 Wörter) - 15:49, 5. Mär. 2017
  • …ade, Leutnant, dann Kommissar des »Hans-Beimler-Bataillons«, 1937 verwundet, 1937/38 Lazarett in Madrid, 1938/39 in Frankreich (Eaubone), April 1939
    2 KB (180 Wörter) - 17:48, 5. Mär. 2017
  • …I. Internationalen Brigade, in der Schlacht am Jarama im Febr. 1938 schwer verwundet, im Feb. 1939 Internierung in Frankreich zunächst im Lager Angeles sur mer
    2 KB (224 Wörter) - 17:48, 5. Mär. 2017
  • …n Freiwilliger in der Littauischen Divison der Roten Armee, "Radiosoldat", verwundet 1944, Medizinstudium, Chefarzt des Sportärtzlichen Beratungsdienstes der E
    1.018 Bytes (116 Wörter) - 17:48, 5. Mär. 2017
  • …n einem Propagandaeinsatz am 5./6.5.1945 unter Ltn. Horst Vieth in Breslau verwundet
    782 Bytes (90 Wörter) - 17:48, 5. Mär. 2017
  • …D zur Luftwaffe eingezogen, am 4.12.1941 wurde sein Flugzeug abgeschossen, verwundet in sowjetische Kriegsgefangenschaft, Mitglied eines Antifa-Aktivs, Teilnahm
    881 Bytes (100 Wörter) - 17:48, 5. Mär. 2017
  • …ntschule, danach Aufklärungsarbeit an der Front, bei einem Einsatz schwer verwundet, nach Entlassung aus dem Lazarett 1947 Besuch der Schule der Roten Armee, M [[Kategorie:schwer verwundet]]
    878 Bytes (98 Wörter) - 22:08, 20. Mai 2018
  • …zum Heuberg, Strafbataillon 999 in der UdSSR, Übertritt zur Roten Armee, verwundet bei der Teilnahme an Kämpfen, verlor einen Arm, von einem deutschen Feldkr [[Kategorie:verwundet]]
    1 KB (137 Wörter) - 17:48, 5. Mär. 2017
  • …en Krieg zu beenden, während eines Einsatzes mit dem Grabenlautsprecher verwundet, Anfang 1942 in das Kriegsgefangenen-Lager Oranki als gesund entlassen, Unt
    947 Bytes (114 Wörter) - 17:48, 5. Mär. 2017
  • …er des NKFD an der 3. Ukrainischen Front, u. a. Lautsprechereinsatz, dabei verwundet.
    262 Bytes (27 Wörter) - 17:48, 5. Mär. 2017
  • …i Königsberg, April in der Nähe von Neuhauser Tiergarten bei Königsberg verwundet, nach 1945 im Ministerium für Staatssicherheit.
    467 Bytes (59 Wörter) - 17:48, 5. Mär. 2017
  • …ngsarmee, wurde beim Einsatz in einer jugoslawischen Einheit im März 1945 verwundet.
    382 Bytes (36 Wörter) - 18:00, 5. Mär. 2017
  • …eiz und Frankreich zu den Internationalen Brigaden in Spanien, 1938 schwer verwundet und nach Frankreich, 1941/42 im Sarthegebiet Organisation der Antihitlerpro
    1.019 Bytes (118 Wörter) - 18:10, 5. Mär. 2017
  • …gen aus, auf einem dieser Gänge wurde er in einem Feuerüberfall tödlich verwundet u. starb in einem sowj. Feldlazarett.
    754 Bytes (106 Wörter) - 18:13, 5. Mär. 2017
  • …ht einberufen, nahm am Überfall auf die UdSSR teil, im Januar 1942 schwer verwundet, Lazarettaufenthalt, Juni 1944 wieder an der Ostfront erlebte er den völli
    980 Bytes (118 Wörter) - 18:13, 5. Mär. 2017
  • Résistance in Frankreich, Partisan, im Départment Corrèze im Kampf verwundet, dann gefangen genommen und ermordet.
    291 Bytes (35 Wörter) - 18:13, 5. Mär. 2017

Zeige (vorherige 20 | nächste 20) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)