Siegbert Kahn: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DRAFD Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
K (1 Version importiert)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 5. März 2017, 15:49 Uhr

Siegbert Kahn

* 23.9.1909 (Berlin) – 15.10.1976

Ausbildung zum Kaufmann und als Goldschmied, Studium an der Handelshochschule Berlin, 1926 KJVD, 1928 Gewerkschaften, 1928 KPD, verschiedene Funktionen auf Landesebene, 1933 wegen antifasch. Arbeit mehrfach verhaftet, 1934-1936 Zuchthaus Brandenburg-Görden, nach Entlassung illegale antifasch. Arbeit und dann Emigration in die CSR, Mitglied der FDJ, 1938 nach Großbritannien, dort Mitglied der Landesleitung der KPD und Hrsg. antifasch. Publikationen, 1940/41 Internierung auf der Isle of Man, 1943 Gründungsmitgl. und Sekretär der Freien Deutschen Bewegung Großbritannien.

Sommer 1946 Rückkehr nach Deutschland, 1946 SED, verschiedene Ämter in der Wirtschaft, 1949-1965 Direktor des Deutschen Wirtschaftsinstitutes der DDR, 1952 Prof.

Literatur

  • Bernd-Rainer Barth: Siegbert Kahn. In: Wer war wer in der DDR? 5. Ausgabe. Band 1. Ch. Links, Berlin 2010, ISBN 978-3-86153-561-4.

Weblinks