Rudolf Dolscius

Aus DRAFD Wiki
Version vom 5. März 2017, 17:48 Uhr von Hajog (Diskussion | Beiträge) (1 Version importiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rudolf Dolscius

  • 1909 - 1995

KPD, kam 1943 vom Zuchthaus Halle zum Heuberg, Strafbataillon 999 in der UdSSR, Übertritt zur Roten Armee, verwundet bei der Teilnahme an Kämpfen, verlor einen Arm, von einem deutschen Feldkriegsgericht am 26.1.1944 in Abwesenheit »wegen Kriegsverrat, militärischen Aufruhrs und gemeinschaftlicher Fahnenflucht« zum Tode verurteilt.

Literatur

  • Joachim Scherrieble (Hrsg.):Der Rote Ochse Halle (Saale): politische Justiz 1933-1945/1945-1989 Katalog zu den Daueraustellungen auf Google Books