Klaus Lehmann

Aus DRAFD Wiki
Version vom 12. November 2010, 17:04 Uhr von Ribo (Diskussion) (Sortierung, Kats)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Lehmann

2.2.1910 (Berlin) – 27.12.1962 (Berlin)

Sohn eines Wäschereibesitzers, Gymnasium, Handelsschule, Lehre und Arbeit als Fotograph, 1925 KJVD und Funktionen in Berlin-Moabit, 1930 KPD, Instrukteur in Berlin-Moabit, 1933 illegale antifaschistische Arbeit, März 1934 Emigration in d. C˘ SR, Betreuung von Emigranten, März 1939 Emigration nach GB, Holzarbeiter, Jan. 1943 – Nov. 1946 Angehöriger der britischen Armee, Teilnehmer des Gründungskongresses des WBDJ in London Nov. 1945

Dez. 1946 Rückkehr nach Deutschland, SED, Arbeit in der VVN, dann wissenschaftliche Arbeit als Historiker.