Julius Michelberger

Aus DRAFD Wiki
Version vom 5. März 2017, 17:48 Uhr von Hajog (Diskussion | Beiträge) (1 Version importiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius Michelberger

27.10.1919 (Engerau/ČSR) – 24.1.1990

Vater Stellmacher, 1934-1936 Handelsschule in Preßburg, anschließend kaufmänischer Angestellter, 1939 Militärdienst, 1942 sowjetische Kriegsgefangenschaft, 1943/44 Antifa-Schule und Zentralschule Krasnogorsk, 1944/45 Frontbeauftragter des NKFD der 2. Belorussischen Front, 1945 Rückkehr nach Deutschland, 1945 KPD, 1946 SED, 1945 Bürgermeister von Altentreptow, dann DVP, MfS, u. a. in Gera, Potsdam und Berlin, 1964 Oberst, 1979 Ruhestand.

Literatur

  • Jens Gieseke: Julius Michelberger. In: Wer war wer in der DDR? 5. Ausgabe. Ch. Links Verlag, Berlin 2010, ISBN 978-3-86153-561-4, Band 2.